Jahreshauptversammlung 2019

Die Freiwillige Feuerwehr Völkenrode hat auf ihrer Jahreshauptversammlung einen Blick auf das zurückliegende Jahr geworfen und verschiedene Mitglieder geehrt.

Zum Auftakt wurde in einer Gedenkminute den verstorbenen Ehrenmitgliedern gedacht.

Unsere Gäste dankten in ihren Grußworten für die geleistete Arbeit und die aufgebrachten Stunden um Einsätze wie beispielsweise zur Baumbewässerung im vergangenen heißen Sommer. Der Dank galt ganz ausdrücklich auch den Familien zuhause, die die Feuerwehrleute im Einsatzfall ziehen ließen, auch wenn das nicht immer ganz einfach sei.

Der Ortsbrandmeister Gordon Rusch berichtete aus dem abgelaufenen Dienstjahr 2018:

Zum 31.12.2018 bestand die Einsatzabteilung aus insgesamt 46 aktiven Mitgliedern, von denen 8 weibliche Kameradinnen waren. Die Mannschaft teilte sich in zwei Gruppen auf (1. Gruppe 21 Kameraden, davon 7 Kameradinnen; 2. Gruppe 25 Kameraden, davon 1 Kameradin). Gezählt wurden außerdem:

  • 12 taugliche Atemschutzgeräteträger
  • 2 Kameraden die sich auf Stadtebene in Ausbildung und im Fachzug IUK engagieren
  • 2 Kameraden im Brandsicherheitswachdienst für das Staatstheater
  • 1 Kameradin in der Seelsorge
  • 5 Kameraden im Fachzug 89
  • 3 Kameraden als Doppelmitglieder (Wendeburg, Wahle und Watenbüttel)
  • 11 Ehrenmitglieder
  • 97 Fördernde Mitglieder

Insgesamt leistete die Einsatzabteilung 3.873,77 Stunden für Übungsdienste, Dienstbesprechungen, Einsätze auf Ortsebene, Einsätze in den Fachzügen 80 (Personalreserve) und 89 (Verpflegung), Unwettereinsätze im Bereich West, Baumbewässerungsaktionen sowie überörtlichen Ausbildungen, Betreuertätigkeiten und der Brandsicherheitswache.

Mit insgesamt 40 Einsätzen hat die Ortswehr Völkenrode im Jahr 2018 einen erneuten Höchststand und 1 Einsatz mehr gegenüber dem Vorjahr verzeichnet:

  • 31 Einsätze Technische Hilfe "Baumbewässerung im Stadtgebiet"
  • 7 Einsätze im Alarmverbund mit Watenbüttel
  • 1 Einsatz im Bereich West
  • 6 Einsätze mit dem Fachzug 89
  • 2 Einsätze mit dem Fachzug 80

Für unser Feuerwehrhaus sind weitere Sanierungsarbeiten im Gespräch und der Einbau von Rolltoren geplant.

Die Jugendfeuerwehr Völkenrode bestand zum Jahresende 2018 aus 15 Jugendlichen und damit 3 mehr als zum Ende 2017 (1 Übertritt in die Einsatzabteilung, 4 Übernahmen aus der Kinderfeuerwehr). Von den jugendlichen Mitgliedern waren 6 weiblich. Der Altersdurchschnitt lag bei 12,5 Jahren.

Jeder Jugendliche erreichte über das Jahr 392 Stunden in Feuerwehrtechnischen Diensten, allgemeiner Jugendarbeit, Spielen und Gruppenarbeit sowie Lagern und Fahrten.

Feuerwehrtechnische Dienste waren u.a. die Übungen für die Stadtwettkämpfe, Fahrzeugkunde, Erste-Hilfe und Gerätekunde.

In der allgemeinen Jugendarbeit wurden z.B. ein O-Marsch in Broitzem, Eimerfestspiele in Wendeburg, ein Zeltlager mit dem Bereich West, eine gemeinsame Herbstfahrt mit der Jugendfeuerwehr Ölper in den Harz, eine Fackelumzug und gemeinsam mit der Kinderfeuerwehr der erste Herbstzauber absolviert.

Die Kinderfeuerwehrwartin zählte zum vergangenen Jahresende 18 Kinder in der Kinderfeuerwehr nachdem im Oktober 4 Kinder in die Jugendfeuerwehr gewechselt hatten.

Als besondere Aktivitäten erzählte sie vom Ausflug in die Jugendverkehrsschule und dem Tag der offenen Tür im Mai inklusive Übernachtung und abendlichem "Einsatz" im Feuerwehrhaus. Im Juni hatte die Kinderfeuerwehr erstmals ein Zeltlager in Meerdorf veranstaltet.

Im August wurde bei den Spielen ohne Grenzen mit drei von uns teilnehmenden Gruppen der Kinderfeuerwehr unter anderem der 2. Platz erreicht. Ende September hatte die Kinderfeuerwehr dann noch die Flughafenbundeswehrfeuerwehr in Wunsdorf besucht wobei dir Kinder unter anderem ein Flugfeldlöschfahrzeug bestaunen und darin sitzen durften.

Aus der Einsatzabteilung wurde eine Kameradinnen zur Oberfeuerwehrfrau befördert.

Ein Kamerad wurde für seine 50-jährige aktive Mitgliedschaft geehrt, zwei weitere Kameraden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft und auch das Ehrenabzeichen in Bronze ist einem Kameraden für seine Dienste im Fachzug 89 verliehen worden.

In den Wahlen wurden einige Kameraden jeweils nahezug einstimmig auf neue Posten gewählt.